Martin Boos-Schule

4 i

Schuljahr 2018/19

 

Schöne Tage am Biobauernhof Hunger

 

Mitten in der herrlichen Hügellandschaft des Mühlviertels, 4 km von Bad Zell entfernt in dem kleinen Dorf Erdleiten, liegt der Biobauernhof Hunger. Hier verbrachten wir im Oktober unsere Projekttage.

Nebst der Bäuerin und dem Bauern arbeiten einige sehr nette Leute am Hof: die Köchinnen,die Kinderbetreuerinnen, ein "Alleskönner" (Stallarbeit, Gartenarbeit, Feldarbeit,...), , sowie weitere Personen, die das Haus in Schuss halten.

Weiters leben auf dem Hof  Schweine, Landgänse, Schafe, Pferde, Katzen, Hasen und Hühner. Viele davon sind seltene Tierrassen.

Forschend, spielend und arbeitend tauchten wir in die bäuerliche Lebens- und Arbeitswelt ein. So bekamen wir ein Gefühl für die Bedeutung einer nachhaltigen Landwirtschaft.

Aus einer Fülle von Angeboten haben wir folgende ausgesucht und mit Begeisterung durchgeführt:

  • Geschicklichkeitsspiele (z. B. Radlbock fahren)
  • Gemeinschaftsspiele (z. B. Blinde Raupe)
  • Bauernhofolympiade (mehrere Stationen mit Fragen zur Landwirtschaft)
  • Stalldienst: Ausmisten und Einstreuen (zu unserer Verwunderung machte die starke Arbeit des Ausmistens allergrößte Freude)
  • Melken lernen am Gummieuter mit anschließendem Wettmelken
  • Milch zentrifugieren, Butter rühren
  • Brot selber herstellen: Mehl mahlen, Teig selbst herstellen, Teig zu kleinen Gebäcken verarbeiten
  • Tomaten im Glashaus ernten
  • Obst mit der Obstmühle mahlen, gemeinsam Saft pressen
  • Nachtwanderung mit Fackeln

 

Was für einige Kinder an all den schönen Tagen im Mittelpunkt stand, waren die Tiere, die es zu streicheln und zu betreuen galt. Die Projekttage am Hof der Familie Hunger waren für uns alle ein Erlebnis der besonderen Art, welches uns die Natur freud- und lustvoll näherbringen konnte und unsere Klassengemeinschaft in wohltuender Weiser stärkte.

Nach oben

Schuljahr 2017/18

 

Kreatives Gestalten ...

 

... bringt Freude in den Schulalltag.

Schokolade-Workshop

 

       

Von Südwind OÖ kam eine Referentin zu uns in die Klasse, die den Kindern den Weg von der Kakaofrucht hin zur essfertigen Schokolade schilderte.

·        


Im Stationsbetrieb wurden die Kakaoanbaugebiete auf der Weltkarte gesucht, ...

 

 

... alle Zutaten, die zur Schokolade-Herstellung verwendet werden, gekostet ...

 

 

... und es wurden Schokoladepralinen zubereitet.

 

 

 

Der Schokoladenbrunnen versüßt auf besondere Weise den Schulalltag.

Nach oben

Kohlestifte

·        

Buchenstäbe kommen in einer Blechdose in die Feuerschale.

Durch die Hitze verkohlen die Stäbe zu brauchbaren Kohlestiften. 

 

 

·         Mit Eifer arbeiten unsere Schüler/innen an Masken und Gesichtern.

 

 

Nach oben

Lernen in der SOKO-Gruppe

 

Die Abkürzung "Soko-Gruppe" steht für Sozialkomptenzgruppe. Hier lernen Kinder mit besonderen Bedürfnisssen aus verschiedenen Klassen gemeinsam grundlegende Verhaltensregeln im Umgang miteinander. Außerdem werden Themen des Sachunterrichts aufgegriffen und vertieft. Eingebettet in einen ritualisierten Ablauf und begleitet von motivierenden Spiel- und Mitmachliedern werden die Lerninhalte verständlich dargeboten und gefestigt.

 

Unsere aktuellen Themen in der Soko-Gruppe sind Gefühle und Freundschaft. Das Freundschafts-Gedicht stellen wir als kleines Rollenspiel dar.

 

 

Freundschaftsgedicht

 

Ich mag dich so, ich mag dich so,

ich mag dich so gern leiden.

Ich stell mich einfach neben dich.

Wie wär´s denn mit uns beiden?

 

Ich gebe dir die Hand

und schon sind wir bekannt.

 

Ich nehm dich in den Arm,

da wird es mir ganz warm.

 

Ich lade dich ganz herzlich ein:

Komm doch zu mir herein!

Du bist bei mir

und ich bei dir

und wir sind nicht allein.

Nach oben

Waldprojekt

 

 

 

Den Wald mit allen Sinnen erleben.

·        

 


Besuch eines Jägers in unserer Klasse

·        

 


Referate zum Thema „Wald“

 

und

 

Kreatives Gestalten

 

 

 

·         Gemeinsamer Projektabschluss mit den Eltern

 

Nach oben

Schuljahr 2016/17

Unser Schulalltag in der 2i-Klasse

 

Wir sind 16 Mädchen und Buben und wir gehen gemeinsam in die 2. Klasse.

Jeden Tag beginnen wir mit unserem Morgenritual. Beim Läuten des Klangspiels werden wir ganz ruhig und können so richtig in der Klasse ankommen.

 

Da wir alle sehr verschieden sind und unterschiedliche Fähigkeiten haben, ist es oft sinnvoll, in kleinen Gruppen zu lernen. So bekommt jedes Kind die Unterstützung, die es braucht.

 

In Zeichnen, Sport oder Musik ist die ganze Klasse zusammen. Wir arbeiten gemeinsam an einem Thema und können auf diese Weise sehr viel von- und miteinander lernen.

 

 

 

Jeden Tag haben wir Planarbeit bzw. Freiarbeit. In dieser Zeit suchen wir eigenständig oder anhand unseres Planes ein Arbeitsmaterial aus und arbeiten entweder alleine oder mit anderen Kindern.

Die Materialien sind anspruchsvoll, aber oft auch lustig.

Schuljahr 2015/16

Das sind wir

 

Wir stellen uns mit unseren Gebärdennamen vor: